Porto im Portugal-Lexikon

Eine der größten und wichtigsten Städten im Norden Portugal ist Porto. Sie ist Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts. Die am Douro gelegene Stadt ist mit einer Fläche von circa 42 km² und einer Einwohnerzahl von knapp 328.000 Portugiesen die zweite größte Stadt nach Lissabon in Portugal. Die Unterregion ist ebenfalls mit rund 1,3 Millionen Einwohner die zweitgrößte Region nach Lissabon. Wie auch große Teile in Portugal wurde Porto im Jahre 715-997 von den Mauren besetzt. Der erste König von Portugal, Alfonso I. Henriques startete in Porto seinen Kreuzzug. Durch die Vielzahl an Industrie (Leder, Textil, Öl, usw.) die sich in Porto niedergelassen hat, einem Verkehrsflughafen und dem Überseehafen zählt Porto als wichtigste Industrie- und Handelsstadt in ganz Portugal. Durch den Bau von Museen, Universitäten, Akademien, Theatern uvm. gilt die Stadt als kulturelles wie auch wissenschaftliches Zentrum. Jedoch konnte die Stadt durch den jedermann bekannten Portwein internationales Aufsehen erregen. In Porto wurden sehr viele Barockkirchen gebaut, die für jeden frei zugänglich sind. Die Altstadt wurde im Jahre 1996 durch seine terrassenartige Struktur, seinen engen Gassen und seiner Bebauung zum Weltkulturerbe durch die UNESO erklärt. Entlang des Flusses schlängen sich die Weinberge für den bekannten Portwein. Wie auch im restlichen Portugal ist Fussball ein sehr wichtiger Sport. Porto verfügt über drei bekannte Fussballvereine. Der FC Porto, der Boavista Porto und der SC Salgueiros . Der FC Porto und der Boavista Porto sind Erstligavereine, während der SC Salgueiros seit der Saison 01/02 unter einem stetigen Abstieg leidet. Porto zählt mittlerweile als Handelmetropole von Portugal.

Der Distrikt Porto

An der atlantischen Küste in Portugal liegt der Distrikt Porto mit interessanten und sehenswerten Städten. Darunter auch die Stadt Porto selbst. Die Stadt liegt an der Flussmündung des Douro in den atlantischen Ozean. Etwa 333.000 Menschen leben auf einer Fläche von knapp 42 km². Es ist bekannt, dass bereits seit der römischen Besatzungszeit die Stadt existiert. Wann das Stadtrecht verliehen wurde ist leider unklar. Zur damaligen Zeit wurde die Stadt von den Mauren regiert. Der erste portugiesische König Alfonso I. Henriques startete 1130 nach Christus seinen Kreuzzug in Porto. Porto zählt heute zu einer der wichtigsten Industrie- und Handelsstädte von Portugal. Viele Unternehmen für Textil- und Lederwaren, sowie die Metallverarbeitung oder Ölraffinerie haben sich hier niedergelassen. Die Lage ist für solche Industrien sehr günstig wegen dem großen Überseehafen Leixoes und einem internationalen Flughafen. Die Stellung der Stadt wird enorm durch ihre Universität, mehreren Museen und Theatern und Opern im Land gehoben. Die UNESCO ließ das Zentrum von Porto im Jahre 1996 in die Liste des Weltkulturerbes aufnehmen. Bekannt ist Porto auch für die Herstellung des weltberühmten Portweins. Eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zieht Touristen magisch an. Das Museum Museu do Carro Electrico ist ein bekanntes Straßenbahnmuseum, oder der Palacio de Cristal, das Castelo do Queijo oder die wunderschöne Altstadt am Ufer des Douro. Porto ist ebenfalls in Portugal bekannt für seine drei Top-Fußballvereine. Zwei erstklassige Vereine haben auch tolle Stadien die beide Austragungsort für die EM 2004 waren. Auch die Stadt Vila do Conde ist von Bedeutung für Portugal. Die anderen kleinen Städte sind eher unbedeutend.



Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Parlamentarische Republik
Amtssprache: Portugiesisch
Hauptstadt: Lissabon
Einwohnerzahl: ~11 Mio.
Fläche: 92.345 km²
Währung: Euro
Zeitzone: UTC
Kfz-Kennzeichen: P
Internet-TLD: .pt
Telefonvorwahl: +351