Leiria im Portugal-Lexikon

Der Distrikt Leiria ist aufgeteilt in 16 Kreise. Der erste Kreis ist Alcobaca, mit etwa 10000 Einwohnern. Mehrere kleine Kreise wie Alveiazere, Ansiao, Bombarrel, Bathala , Caldas da Rainha, Marinha Grande, Obidos, Castanheira de Pera, Figueiro dos Vinhos, Nazare, Pedrogao Grande, Pombal und Porto de Mos liegen im Distrikt Leiria. In der Mitte von Portugal liegt die Stadt Leiria die als Ausgangspunkt für die Pilgerfahrt nach Fatima gilt. Mit ihren 50.000 Einwohnern gehört die Stadt zur Regiao Centro und zum Distrikt Leiria. 2004 fanden bei der Fußball – Europameisterschaft einige Spiele im Stadion Estádio Dr. Magalhães Pessoa statt. Als Sehenswürdigkeiten in Leiria gelten die Burg und die Kathedrale. Städtepartnerschaften mit Deutschland, Brasilien und Großbritannien werden gepflegt. Am Atlantischen Ozean gelegen ist die Stadt Peniche. Sie gehört zu der Region Lisboa e Vale do Tejo und zum Distrikt Leiria. Die Stadt liegt direkt am Ozean vor der Inselgruppe Berlengas, die nur teilweise bewohnt ist. Die Inseln Berlenga Grande, Os Farilhões und As Estelas gelten als Naturreservate und sind beliebte Taucherreviere. Die Inseln weisen bizarre Felsformationen auf und nur die größte Insel Berlenga Grande ist von etwa 50 Menschen bewohnt. Auf der Hauptinsel sind auch unzählige Buchten und Grotten. Unterhalb des errichteten Leuchtturm befindet sich eine alte Festung, das Forte de São João Baptist. Peniche liegt auf einer Halbinsel. Größtenteils wird diese Halbinsel von einer steilen Küste geprägt. Am nördlichen Teil der Halbinsel und am Hafen ist es flach und lädt mit ihren weitläufigen Sandstränden zum Baden ein. Bekannt sind einige der Strände als Surfer-Paradies.



Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Parlamentarische Republik
Amtssprache: Portugiesisch
Hauptstadt: Lissabon
Einwohnerzahl: ~11 Mio.
Fläche: 92.345 km²
Währung: Euro
Zeitzone: UTC
Kfz-Kennzeichen: P
Internet-TLD: .pt
Telefonvorwahl: +351